Fabian oder Der Gang vor die Hunde

nach dem Großstadtroman von Erich Kästner

Tagsüber schlägt sich Jakob Fabian, studierter Germanist, im Berlin der Wirtschaftskrise und des aufkommenden Nationalsozialismus als Werbetexter durch, nachts schlingert er gemeinsam mit seinem Freund Labude durchs aufgeheizte Berliner Nachtleben. Die schrillen Eskapaden in Bordellen, Unterweltkneipen und Künstlerateliers halten Labude nicht davon ab, ernsthaft an die moralische Veränderbarkeit der Welt zu glauben. Fabian bleibt diesbezüglich lakonischer Skeptiker. Beide werden am Ende an ihrer »ziemlich verwirrten Epoche« zerbrechen. Kästners erster Erwachsenenroman besticht durch eine Skurrilität und rätselhafte Absurdität, die aus der Feder Franz Kafkas stammen könnte.

Spieldauer: ca. 3 Stunden und 15 Minuten - eine Pause