Tango

Satire von Slawomir Mrozek

Jung, intelligent und bereit für die Zukunft! Doch wie soll die aussehen, wenn man wie der Medizinstudent Arthur ein Zuhause hat, in dem alle ambitionslos im Hier und Jetzt vor sich hin leben. Seine Philosophie der »Machtergreifung durch Formgebung« läuft ins Leere, also muss ein skrupelloserer Handlanger her …
Der Pole Sławomir Mrozek legt pointensicher die Grabenlinien zwischen einer hyperliberalen Gesellschaft und deren autokratischem Gegenentwurf am rechten Rand frei.

Spieldauer: ca. 1 Stunde und 45 Minuten - keine Pause