Cyborg 2020 (Uraufführung)

von und mit Melina Pyschny
in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

"CYBORG 2020", ist eine Auseinandersetzung mit den Themen Körper, Identität und Geschlecht anhand von Cyborgs, also menschliche Wesen, die technische Teile in sich tragen, die ihren Körper ergänzen, ersetzen oder vollenden und damit das Konzept von naturgegebenen Körperzuschreibungen auflösen können. Melina Pyschny ist Eve und führt durch den technisch-digitalen Garten Eden in einem Techno-Konzert, das auf das Graphic Novel "The Ghost in the Shell" und Donna Haraways "A Cyborg Manifesto" zurückgreift.