Personen

Paul Hess

Schauspieler (Gast)

Paul Hess, geb. 1984 in Wuppertal, ist Regisseur, Choreograf, Schauspieler und Tänzer. In einem Musikerhaushalt aufwachsend, wird schon früh an Kunst und Kultur herangeführt. Er erhält Instrumental- und Schauspielunterricht an der Musik- und Kunstschule Velbert. 2002 wird er als Jungstudent für Bühnentanz an der Folkwang Universität der Künste angenommen. Nach dem Abitur setzt er sein Studium fort und beendet es mit Abschlüssen in Tanz und Choreografie. Seit 2008 produziert, choreografiert und inszeniert er erfolgreich eigene Stücke. Sein Solo „Totilas – Der Ritt“ erhält 2015 die Auszeichnung „Das beste deutsche Tanzsolo“. Als Tänzer und Performer arbeitet er in unterschiedlichen Ensembles und Formationen; unter anderem in Stücken von Pina Bausch, Anna Konjetzky, Julio Iglesias Ungo, David Hernandez, Jerome Bel, Urs Dietrich, Rolf Dennemann und Ed Atkins. Er erhält sein erstes Festengagement beim Tanztheater Münster unter der Leitung von Daniel Goldin und wird Teil der freien spartenübergreifend arbeitenden Ensembles Renegade und artscenico. Von 2007 bis 2014 ist er Gasttänzer des Tanztheater Wuppertal/Pina Bausch. 2015 folgt er der Einladung von Susanne
Linke in die Tanz-Company des Theater Trier. Im Anschluss vollzieht er 2018 einen
Spartenwechsel und bleibt er als Schauspieler, Choreograph und Regisseur weiterhin am Theater
Trier engagiert. Daneben arbeitet er weiter als freischaffender Künstler und gastiert an
verschiedenen Häusern.
Seine Entwicklung, vom reinen Tänzer über spartenübergreifende Einsätze, Installationen und
Performances bis zum Schauspieler und Regisseur, ist Ausdruck seiner Suche nach den idealen
Ausdrucksmitteln und dem Streben zum vollumfänglichen Bühnenkünstler.

Aufführungen