Personen

Fanny Lustaud

Solist Konzert, Sängerin

Fanny Lustaud

Die Mezzosopranistin Fanny Lustaud begann ihre musikalische Ausbildung im Alter von fünf Jahren an Conservatoire à Rayonnement régional in Saint-Maur-des-Fossés, das sie mit einer Auszeichnung im Fach Waldhorn abschloss. Parallel zu einem Romanistikstudium begann sie ihr Gesangstudium bei Laurence Equilbey am Conservatoire à Rayonnement régional in Paris. Während ihrer Ausbildung war sie als Dorabella in Mozarts Così fan tutte, als Sophrona in Ravels Alcyone und als "Hirtin" und "Libelle" in Ravels Das Kind und der Zauberspuk zu sehen. Von 2013 bis 2015 besuchte sie die Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig und erlangte ihren Master im Fach Oper bei Regina Werner-Dietrich. Es folgte ein erstes Engagement für eine Reihe von Auftritten im Gewandhaus : Octavian in Der Rosenkavalier von Richard Strauss, Prinz Orlovsky in Die Fledermaus und Czipra in Der Zigeunerbaron von J. Strauss. Für die Wanderoper Brandenburg verkörperte sie die Gräfin in Der Wildschütz von Albert Lortzing, eine Rolle, die sie bereits zuvor unter der Leitung von Matthias Foremny gesungen hatte.
Fanny Lustaud besuchte Meisterklassen von Leontina Vaduva, Udo Reinemann, Dietrich Henschel, Mistuko Shirai und Brigitte Fassbaender. 2013 war sie junge Semifinalistin beim Nadia und Lili Boulanger Wettbewerb. 2015 Finalistin beim Lortzing-Wettbewerb, 2016 Finalistin beim Europäischen Opern-gesangswettbewerb DEBUT. Im Juli 2017 war sie Double für die Rollen des "Schlechten Schülers" und der "Kabarettsängerin" bei der Welturaufführung von Philippe Boesmans Pinocchio beim Opernfestival von Aix-en-Provence und La Monnaie Theater.
In der Spielzeit 2017/18 ist Fanny Lustaud Mitlied des Opernstudios der Opéra national du Rhin in Straßburg und hat Auftritte als Adonella in Francesca da Rimini von Riccardo Zandonai und als Uiko in Der Tempelbrand von Toshirô Mayuzumi.
Seit der Spielzeit 2018/19 gehört Fanny Lustaud zum Ensemble des Theater Aachen.

Aufführungen