Aktuelles
Baumpaten gesucht!
Anlässlich der Inszenierung »Der Kirschgarten«, die ab 8. April im Großen Haus zu sehen sein wird,... mehr

"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Ensemble


Paul-Georg Dittrich


Geboren 1983 in Königs Wusterhausen. Von 2007 – 2011 Regie-Studium an der Theaterakademie Hamburg. Er inszenierte u.a. am schauspielfrankfurt, am Theater Heidelberg, am Schauspielhaus Wien, am Maxim Gorki Theater Berlin, am LTT Tübingen, auf Kampnagel Hamburg, an den Sophiensaelen Berlin, am Theater Kiel, am Schauspielhaus Chemnitz, am St. Pauli Theater Hamburg und am Lichthof Hamburg. Festivaleinladungen zu den Baden-Württembergischen Theatertagen 2013, zu Kaltstart Hamburg, den 1. Privattheatertagen Hamburg, at.tension 2 in Lärz, 100 Grad Berlin und 150% Made in Hamburg. Zugleich arbeitet er als Videokünstler. Im Fokus von Dittrichs Arbeiten steht neben dem poetischen Geschichtenerzählen und der phantasievollen Einbeziehung von audio-visuellen Medien, immer auch die künstlerische Suche nach einer zeitgenössischen Symbiose/Vernetzung zwischen Musik- und Sprechtheater. In der Spielzeit 2015/16 sind u.a. Regiearbeiten an der Oper Bremen, am Stadttheater Bremerhaven, am Theater Erlangen und auch am Theater Aachen entstanden. In diesem Jahr wurde Paul-Georg Dittrich in der Kategorie „Regie Musiktheater“ für den renommierten FAUST-Preis nominiert. Nach seinen Inszenierungen von Virginia Woolf’s „Orlando“, Dea Loher’s „Gaunerstück“ und Heiner Müllers „Der Auftrag“, wird in dieser Spielzeit seine Inszenierung von Marlen Haushofers „Die Wand“ in der Kammer des Theater Aachen zu sehen sein.



Impressum top