Aktuelles
Themenwoche des Theater Aachen und der Volkshochschule Aachen zu Michel Houellebecqs "Unterwerfung"
18. JUNI 2017 – 24. JUNI 2017 SO 18. JUNI 2017 // 11.00 UHR // PODIUM I »Ausweitung der Kampfzone?« Die... mehr

Tour de France am 02. Juli - Bitte reisen Sie frühzeitig zur Vorstellung an
Liebe Theaterfreunde, wenn Sie am 02. Juli zu uns ins Theater kommen, dann freuen wir uns darüber... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Ensemble


Alexey Sayapin


Alexey Sayapin hat nicht nur bereits mehrere wichtige Wettbewerbe gewonnen, sondern auch die Aufmerksamkeit von Placido Domingo auf sich gezogen, der ihn sofort für das Young Artists Program an die Los Angeles Opera engagierte. In der Saison 2012/13 wird Alexey Sayapin seine Karriere in den USA und Europa weiter ausbauen. Zu Beginn der Spielzeit singt er den Pinkerton in einer Neuproduktion von Madama Butterfly an der Oper von Santa Barbara. In Berlin tritt er im Rahmen von Konzerten zum Holocaust-Gedenktag in Verdis Messa da Requiem auf und gibt damit sein Deutschland-Debüt. Ab der Spielzeit 2013/14 wird Alexey Sayapin festes Mitglied des Aalto Theaters in Essen. Alexey Sayapin wurde 1985 in Saratov geboren und begann 2003 am dortigen Konservatorium Gesang zu studieren. 2008 schloss er das Studium mit Auszeichnung ab und konnte auf zahlreiche Preise und Bühnenerfolge verweisen. Zu seinen Vorstellungen in Russland zählen der Edgardo in Lucia di Lammermoor an der Oper von Saratov und der Alfredo in La Traviata am Mikhailovsky Theater in St. Petersburg. Seitdem gilt Alexey Sayapin als einer der talentiertesten jungen Sänger Russlands. Er wurde beim Elena Obratsova Wettbewerb in St. Petersburg ausgezeichnet (2007) sowie beim Galina Vishnevskaya Wettbewerb in Moskau (2008) und gewann im selben Jahr schließlich den Ersten Preis des Luciano Pavarotti International Tenor Competition in Moskau. Galina Vishnevskaya empfahl den jungen Tenor an Placido Domingo, der ihn sofort zu seinem OPERALIA Wettbewerb einlud, bei dem er ebenfalls ausgezeichnet wurde. Ab der Saison 2010/11 wurde er für zwei Jahre Mitglied des Young Artists’ Program an der Oper von Los Angeles. Alexey debütierte dort als Tybalt in Roméo et Juliette. Sein Repertoire beinhaltete außerdem Alfredo in La Traviata, Duca in Rigoletto, Edgardo in Lucia di Lammermoor, Lensky in Eugen Onegin und Vladimir in Prinz Igor. Außerdem gab er in eben dieser Spielzeit auch sein beeindruckendes Debüt an der Wichita Grand Opera als Pinkerton in Madama Butterfly. Beim Aspen Festival 2011 debütierte er als Lycander in Britten’s Midsummer Night’s Dream.



Impressum top