Aktuelles
Baumpaten gesucht!
Anlässlich der Inszenierung »Der Kirschgarten«, die ab 8. April im Großen Haus zu sehen sein wird,... mehr

"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Ensemble


Lisa Katharina Zimmermann


Die Sopranistin Lisa Katarina Zimmermann studiert derzeit im Masterstudium Gesang und Musiktheater bei Prof. Konrad Jarnot an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Bereits während des Bachelor Studiums debütierte die gebürtige Bochumerin 2013 als Ensemblemitglied des Opernstudios Niederrhein im Theater Krefeld und Mönchengladbach. In Partien des lyrischen Fachs, darunter als „Suor Genoveva“ in G. Puccinis „Suor Angelica“, „Anna Reich“ in O. Nicolais komischer Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ und „Poussette“ in J. Massenets Oper „Manon“, sammelte sie Bühnenerfahrung und arbeitete mit namenhaften Regisseuren, wie Beverly Blankenship, Francois deCarpentries oder Kobie van Rensburg. In Düsseldorf machte sie außerdem in Hochschulproduktionen im Mozartfach auf sich aufmerksam und verkörperte hier Hauptrollen, wie „Pamina“ in „Die Zauberflöte“ und „Fiordiligi“ in „Così fan tutte“. Meisterkurse erhielt sie bislang von Prof. Thomas Heyer, Tom Krause, Anna Tomowa-Sintow, Cheryl Studer und Helen Donath, und belegt regelmäßige Coachings in Lied- und Opernrepertoire bei den Pianisten Reinild Mees und Prof. Hans Eijsackers. Im Bereich Kunstlied gilt ihr besonderes Interesse der Neuen Wiener Schule und den Komponisten des Fin de Siècle, sowie die Verbindung der bildenden Kunst und Musik. Im Rahmen des Beethovenfestes 2012 in Bonn, konnte sie zusammen mit der Pianistin Rie Sakai zwei Liederabende diesbezüglich gestalten. In 2015 bestritt sie in der Wirkstätte Zemlinskys in Wien Liesing Liederabende mit Liedern des Komponisten, sowie Themenabende den Künstler Kokoschka und die Grand Dame Alma Mahler Werfel betreffend. Im vergangenen Herbst kam in der Kunstsammlung NRW, anlässlich der Max Slevogt und Paul Klee Ausstellung, M. Ravels „Shéhérazade“, zur Aufführung und sie gestaltete kürzlich ebenda zur Ausstellung „Mirò: Kunst und Poesie“ den Zyklus „Travail du Peintre von F. Poulenc. Für ihre Leistungen im Rahmen des Opernstudios bekam sie 2013 den Evonik Förderpreis der Freunde des Theaters Krefeld zugesprochen, außerdem erhielt sie kürzlich den Fritz-Atzl Preis 2013 als beste Teilnehmerin der Academia Vocalis in Österreich. Sie ist Stipendiatin der NRW Studienstiftung. Auch in der vergangenen Spielzeit war Lisa Katarina Zimmermann weiter dem Theater Krefeld und Mönchengladbach verbunden, wo sie als Gast in der Kinderoper „Die Schöne und das Biest“ nach L. Spohr, die Titelpartie der Schönen interpretierte und erstmals erfolgreich als „Rose Budd“ in einem Musical „Das Geheimnis des Edwin Drood“ mitwirkte. In Düsseldorf war sie im Frühjahr in der spektakulären Inszenierung von Sabine Hartmannshenn als „Alcina“ in G. F. Händels gleichnamiger Oper in einer Koproduktion der RSH Düsseldorf und der Deutschen Oper am Rhein zu sehen und war jüngst Teilnehmerin des „Advice and Support Programs“ der Orfeo Foundation Amsterdam für Nachwuchssänger.


Aufführungen:
Fiddler on the Roof - Anatevka


Impressum top