Aktuelles
Sinfoniekonzerte Extra
Drei Gastdirigenten präsentieren sich dem Aachener Publikum in der Reihe Sinfoniekonzert Extra mit Solisten... mehr

Jugendchor sucht Verstärkung
Für unseren Jugendchor suchen wir vor allem männliche Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Lust... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen

Eurogress

4. Sinfoniekonzert - Von Bären und Füchsen

Joseph Haydn Sinfonie Nr. 82 C-Dur »Der Bär«

Gabriel Pierné Konzertstück für Harfe und Orchester op. 39

Claude Debussy Dance sacrée et profane für Harfe und Streichorchester

Leoš Janácek Suite aus »Das schlaue Füchslein«
(arr. Sir Charles Mackerras)

Oft wurde über die teils zoologischen Beinamen im Schaffen Joseph Haydns gerätselt, in dessen Opus sich Werke wie »Die Lerche«, »Der Kuckuck« oder »Der Frosch« finden lassen. Die 1786 in Paris entstandene Sinfonie Nr. 82 mit dem Beinamen »Der Bär« gehört zu den ersten und kraftvollsten Werken der sogenannten »Pariser Zeit« und zielt mit ihrem Titel auf den tapsenden und dröhnenden »Dudelsack-Bass« des Finalsatzes ab.
Pariser Ursprungs war auch das zu Beginn des 19. Jahrrhunderts entstandene »Konzertstück für Harfe und Orchester« von Gabriel Pierné, der in den drei Sätzen seines Werkes die verschiedenen Charaktere des rauchend-ätherischen Harfenklangs vorstellte.
Auch Claude Debussy widmete sich mit seinem »Dance sacrée et profane« für Harfe und Streichorchester, einer Auftragskomposition der renommierten Klavier- und Harfenbaufirma Pleyel, dem in Frankreich seinerzeit sehr beliebten Genre. Kullernd und leicht beschwingt setzen die beiden Tänze die Harfe bestens in Szene.
Den Abschluss des Konzertes bildet die von Sir Charles Mackerras arrangierte Suite mit Themen aus Leos Janaceks Oper »Das schlaue Füchslein«, der in seinem Bühnenwerk das Schicksal einer vom Förster eingefangenen Füchsin schildert.

Mo, 19. Februar 2018, 20.00 Uhr

Eurogress
Karten für diesen Termin
online kaufen

Aufführungen
18. | 19. Februar 2018

Musikalische Leitung N.N.

 


Impressum top