Aktuelles
Geänderte Kassenöffnungszeiten an Karneval
Liebes Publikum, an Fettdonnerstag und an Rosenmontag bleibt die Theaterkasse geschlossen. An den... mehr

Kunstauktion der Theater Initiative Aachen am 12. März 2017
Im Jahr 2012 wurde die Idee geboren eine Kunstauktion zu Gunsten des Förderprojekts „Erste Schritte“... mehr

»Unterwerfung« von Houellebecq wird ab Juni am Theater Aachen zu sehen sein
Aufgrund der aktuellen Ereignisse ändern wir eine Spielplanposition und zeigen ab dem 10. Juni Michel... mehr

Regiehospitant/in gesucht
Für die Musiktheaterproduktion "Ariadne auf Naxos" suchen wir eine/einen motivierten Hospitantin/Hospitanten... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen

Kammer

Das Tagebuch der Anne Frank

Monooper in zwei Akten von Grigori Frid

Anne Franks Tagebuch prägt bis heute das Bewusstsein der Welt über die Verfolgung der europäischen Juden. Doch es ist nicht nur die Geschichte einer Symbolfigur über den Völkermord und das entbehrungsreiche und gefährliche Leben im Versteck, es ist auch eine Geschichte über das Erwachsenwerden mit all seinen Emotionen, seelischen und körperlichen Entwicklungen und den Kampf zwischen unheimlicher Angst und immer wieder aufkeimender Hoffnung.
Der russische Komponist Grigori Frid (1915-2012) hat Anne Franks vielschichtigen Beschreibungen eines Lebens im Versteck zu einem ergreifenden musikalischen Monolog verarbeitet und dabei die seelischen Nöte der Protagonistin mit großer Sensibilität behandelt.

So, 05. März 2017, 18.00 Uhr

Kammer
Premiere

Karten für diesen Termin
online kaufen

Kostprobe: 01. März 2017

Aufführungen
05. | 16. | 26. März 2017
08. | 30. April 2017
06. | 11. | 21. Mai 2017
11. | 20. | 23. | 27. Juni 2017

Musikalische Leitung Karl Shymanovitz
Inszenierung Lilly Lee
Bühne und Kostüme Isabelle Kaiser
Dramaturgie Ben Duven

 


Impressum top